Es war einmal.....

   
 


 

 

Home

=> Es war einmal.....

=> Unsere Insel

=> Unsere Suessen...2- und 4-Beiner

=> En memoria...

=> BENJI....Tagebuch

=> Ausfluege

=> Las Palmas de Gran Canaria

=> JOEY - noch ein Insel-Teckel

=> Baby Bali

=> Dankeschoen

=> NEWSLETTER

=> Pinnwand

=> Teckel-Freunde

Kontakt

Gästebuch - Pfötchenabdruck

Counter

 


     
 

"

......ein kleines 4jaehriges Maedchen. Eines Tages kam ein kleines rotbraunes vierbeiniges Wesen zu ihr nach Hause. Dieses Wesen hiess JAGO und war ein rotbrauner Langhaar-Dackel. Fuer die naechsten 16 Jahre sollte Jago ihr bester Freund sein, er ging mit ihr durch dick und duenn, er wurde von dem kleinen Maedchen sogar oft im Puppenwagen spazieren gefahren.....

 

Besonders tapfer war Jago, als das kleine Maedchen, inzwischen 18 Jahre alt, mit ihren Eltern in ein neues Haus gezogen ist. Tapfer deshalb, weil er inzwischen blind war, aber sich mit seiner Nase alles "erobert" und "erschnuppert" hat.

Der Tag, an dem Jago ging, war ganz ganz schrecklich fuer das Maedchen. Bis heute hat sie ihn nicht vergessen.....

....aber sie wollte wieder einen Teckel.....und ihre Mama hat gesagt: "Dann such' Dir einen Millionaer oder einen ewigen Studenten...".

Gesagt getan.....ihr damaliger Freund hat gaaaanz viel studiert und konnte sich prima um GINA kuemmern, eine Zwerg-Rauhhaar-Dame. Allerliebst und sehr sehr intelligent.


Am Abend bevor das Maedchen sich in die weite Welt aufmachte hat sie sehr lange mit Gina gesprochen und ihr erklaert, warum sie sie nicht mitnehmen konnte. Gina hat alles verstanden und auch sie war damals sehr tapfer, eben anders tapfer. Sie blieb bei den Eltern des inzwischen schon ziemlich grossen Maedchens und hat sie auch in ihrem neuen Zuhause - Gran Canaria - besucht. Aber sie konnte nicht bei ihr bleiben, weil das Maedchen soooooo viel arbeiten musste. Ausserdem hatte sie ein wunderschoenes neues Zuhause gefunden.

Der Tag an dem Gina ging war sehr traurig......

......das inzwischen noch groessere Maedchen - inzwischen nach Fuerteventura umgezogen - hat nun viele Jahre viel gearbeitet, aber nie aufgehoert von Teckeln zu traeumen. Dann kam das Haus, dann kam der Mann, dann wurde eine Stein-Hunde-Huette fuer 2 Rauhhaar-Teckel gebaut, die in Deutschland nur auf's Abholen warteten...

.....dort hat sie dann erfahren, dass in ihrem eigenen Bauch 2 Babys waren.....und sich zum ersten Mal in ihrem Leben gegen Teckel entschieden.....

Als die Babys 2 Jahre alt waren, bekam sie einen kurzgebliebenen Rauhhaar als Geschenk (die Vorbesitzer konnten sich nicht kuemmern) von Teneriffa: BALU. Ein ganz ganz toller, lieber und ruhiger Hund. 2 Jahre spaeter kam dann YAGO (Rauhhaar-kleiner Zwerg) zu uns, aber.......Yago sollte nur ein kurzes Leben haben.....(sh. unter  "en memoria").

Am 24.11.06 ist BENJI zu uns gekommen, ein kleiner Zwerg-Langhaar-Teckel und der groesste Charmeur der Familie. Er wickelt uns alle um sein Pfoetchen.

Tja, und am 13.08.07 kam dann noch BALI, auch Zwerg-Langhaar-Teckel. Ein Bild von einem Teckelchen, einfach nur zauberhaft.....

Gruesse in die Welt fuer alle Teckel dieser Welt, herzlichst Bettina Yurena

 

 

 

 

 

 

 
 

 

 
"
© Bettina Yurena